ARGO 1000

YouTube ist in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert

Groß, schnell und solide drucken!

Willkommen in einer neuen Ära der kundenspezifischen Fertigung. Erstellen Sie mit Hilfe des 3D-Druckers großformatige Bauteile mit einer Positioniergenauigkeit von 10 µm bei zuverlässiger Wiederholgenauigkeit.

Simon Hall Account Manager

Die Argo 1000 ist ein industrieller Hochtemperatur-3D-Drucker des italienischen Herstellers Roboze. Mit seinem Extruder, der bis zu 450°C erreichen kann und dem Bauraum, der bis zu 180°C aufheizt, ist die ARGO 1000 mit Superpolymeren und Verbundwerkstoffen wie PEEK, Carbon Peek, Helios PEEK 2005, Carbon PA und Ultem AM9085F sowie mit Polymeren wie PC LEXAN EXL AMHI240F, FUNCTIONAL-NYLON, ABS-ESD, PP, FLEX-TPU, STRONG-ABS und ULTRA-PLA kompatibel.

Technische Daten:

Bauvolumen: 1000 x 1000 x 1000 mm

Genauigkeit: XY:10µm ; Z:25µm

High-Definition-Profil: 0.225 mm

Standardprofil: 0.300 mm

Anfrage für einen kostenlosen Probedruck
Individuelles Angebot

Vorteile

Patentiertes riemenloses System

Roboze hat ein riemenloses System, mit einer patentierten direkten mechatronischen Bewegung der X- und Y-Achse durch eine Zahnradschiene. Das System garantiert eine hohe mechanische Präzision und eine unvergleichliche Positionierbarkeit für einen konstanten Produktionsprozess.

Patentierter HVP-Extruder

Der innovative Extrusionsmechanismus der ARGO 1000, der sogenannte HVP-Extruder, ermöglicht den Druck von Superpolymeren und Verbundwerkstoffen. Der 3D-Druck erfolgt bei bis zu 450 °C und mit verschiedenen auf das Filament angepassten Extrudern.

Größtes Bauvolumen

Die Roboze Argo 1000 hat den größten Bauraum der ARGO Serie, mit einem Volumen von 1000 x 1000 x 1000 mm (39,37 x 39,37 x 39,37 in).

Ersetzen Sie Metallbauteile

Der Produktionsprozess des Roboze ARGO 1000 ist optimiert, um Teile mit den leistungsfähigsten Eigenschaften zu drucken, und bietet eine schnelle und flexible Produktion.

Industrielle Automatisierung

Die Roboze ARGO 1000 verfügt über ein industrielles Automatisierungssystem, das sich nahtlos in Ihren Produktionsablauf integrieren lässt. Dieses System ermöglicht es Ihnen, die Produktion von Teilen zu planen, Daten zu analysieren, Ausfallzeiten schnell zu erkennen und zu beheben, wodurch die Effizienz gesteigert und die Wahrscheinlichkeit von Druckausfällen verringert wird.

Wartung und Vernetzung

Die Roboze ARGO 1000 ist mit Fernwartungsmodulen ausgestattet, die dabei helfen, Störungen zu erkennen und die Wahrscheinlichkeit von Ausfallzeiten zum Nutzen der Produktion zu verringern. Die Roboze ARGO 1000 kann sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln und neue Funktionen, Parameter und Daten aufnehmen, da die Remote-Management-Funktion automatisch Software-Updates bereitstellt

Beheizte Kammer mit bis zu 180°C

Um ausgezeichnete mechanische Eigenschaften zu erzielen und die Maßtoleranzen am erzeugten Objekt einzuhalten, erfordert ein 3D-Druckprozess, von Superpolymere und Verbundwerkstoffe, eine homogen beheizte Kammer. Jahrelange Forschung und Entwicklung aller beteiligten Elemente führten zur Roboze-Heizkammertechnik. Die Krönung dieser Technik stellt die Roboze ARGO 1000 dar.

Austausch von Metall

Die von Roboze hergestellten Superpolymere und Verbundwerkstoffe sind bereits auf dem Markt erhältlich und können anstelle von Metalllegierungen eingesetzt werden, wenn hohe Temperaturen, starke chemische Beständigkeit und mechanische Eigenschaften erforderlich sind. Hunderte von Unternehmen haben mit der Unterstützung von Roboze und dank der kommerziellen Partnerschaft mit der Firma Solvay, ihre Produktionsprozesse umgestellt und Metalle ersetzt. Dadurch konnten Zeit und Kosten optimiert werden.

Integrierter Roboze HT-Filamenttrockner

Der Roboze HT Filament Dryer, der in die ARGO 1000 integriert ist, kann eine ideale Materialtrocknung und -behandlung gewährleisten. Wenn ein Material feuchtigkeitsfrei ist, wird eine unübertroffene mechanische Leistung und Oberflächenqualität des Endprodukts garantiert.

Anwendungen

Raumfahrtindustrie

Durch den Einsatz von ULTEM AM9085F konnte die Roboze-Technologie Becherhalter herstellen, die bis zu 71 % der Kosten einsparen.

Automobilindustrie

Durch die Verwendung von Carbon PA anstelle von Metall wurde eine Zentriervorrichtung entwickeln, welche die Anzahl der Teile im Lager um 92% reduziert hat.

Industrie für Elektromobilität

Durch die Verwendung von PEEK, konnten mit der Roboze-Technologie, bei der Herstellung von Stromschienenhalter 39% der Kosten einspart werden.

Rüstungsindustrie

Durch die Verwendung von Carbon PEEK anstelle von speziell legiertem Messing konnten Zahnräder hergestellt und ihr Gewicht um 84% reduziert werden.

Datenblatt Roboze ARGO 1000 (deutsch)

Herunterladen

Datenblatt Roboze ARGO 1000 (englisch)

Herunterladen