xCure

YouTube ist in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert

Ergänzen Sie die 3D-Drucker mit großem Bauvolumen von Nexa3D, End-to-End!

Die Bauvolumen und Prozessanforderungen für den Nexa3D NXE 400Pro, NXE 200Pro und NXD 200Pro werden durch die xCure Post-Processing-Technologie erfüllt. Diese bietet den Herstellern eine starke, zuverlässige und langlebige Post-Processing-Option.

Marc-Oliver Heißler Kundenbetreuer

Alle SLA und DLP Bauteile müssen nach dem Druckvorgang nachgehärtet werden. Das Nachhärten von Resin Teilen maximiert die Materialeigenschaften, verbessert die Festigkeit der Teile und ermöglicht eine gleichbleibende und wiederholbare mechanische Leistung.

Nexa3D xCure kombiniert Wärme und UV, um 3D gedruckte Teile auszuhärten. xCure hat ein Fassungsvolumen von 16 Litern und ist für die Verarbeitung des gesamten Bauraums des NXE/NXD-Druckers von Nexa3D ausgelegt. Die Kammer kann bis zu drei Bauplatten gleichzeitig aufnehmen und ermöglicht es Teilen direkt auf der Bauplatte auszuhärten.

Individuelles Angebot

Vorteile

Optimaler Durchsatz

Die Kammer ist für die Verarbeitung des gesamten Druckbereichs der NXE- und NXD-Drucker von Nexa3D ausgelegt und kann Teile mit einem Volumen von bis zu 16 Litern verarbeiten. Die Kammer kann bis zu drei Bauplatten gleichzeitig aufnehmen und ermöglicht die Aushärtung von Teilen entweder direkt auf der Bauplatte oder unabhängig davon auf durchsichtigen Regalen.

Kombinierte Wärme und Zwei-Wellenlängen-Licht

Hochleistungs-LEDs mit zwei Wellenlängen sowie sequenzielle UV- und thermische Aushärtungsmodi sind ebenfalls verfügbar. Das Gerät arbeitet in drei Aushärtungsmodi - nur UV, nur Wärme und UV+Wärme - und ist nach internationalen industriellen Konstruktions- und Sicherheitsstandards gebaut.

Maximale Deckung

LEDs mit einer Wellenlänge von 365+405 Nanometern bieten ein breites Spektrum für die tiefstmögliche Aushärtung. Sechs LED-Streifen mit reflektierender Innenseite und 360-Grad-Abdeckung sorgen für maximale Konsistenz.

Sie können sich auf materialspezifische Sequenzen verlassen

In einer kontrollierten Kammer wählen Sie aus einer Liste vorgegebener Sequenzen, die materialspezifisch sind. Sie kann einfach für zusätzliche Materialien aufgerüstet werden und ist mit validierten Aushärtungsabläufen für alle zugelassenen Nexa3D-Photopolymer-Materialien vorgeladen.

Auch für Dritthersteller geeignet

xCure von Nexa3D kann auch für andere SLA und DLP 3D-Drucker verwendet werden. Sämtlich Belichtungszeiten und Temperaturwerte können an der UV Kammer individuell angepasst werden.

Datenblatt Nexa3D xCure

Herunterladen